Donnerstag, 1. Dezember 2016

Megamarsch Hamburg....wohl (FAST) ohne mich....


MEGAMARSCH!!!


DIE CHALLENGE DEINES LEBENS...

Update nach dem Marsch

Manches was ich erwartet habe ist eingetreten.
Aber ich hatte viel Spaß auf der nördlichen Hälfte des grünen Rings zusammen mit dem Megamarschierern. Es gibt (bald einen eigenen aktuellen Bericht dazu)

Hier schon mal ein paar Bilder vom Start 



Update eine Woche vor dem Megamarsch
Am Wochenende vor dem Megamarsch habe ich dann schon mal die südliche Strecke abgewandert 


Bilder und Kurzbericht gibt es hier



Die Nordseite dann zusammen mit dem Megamarsch auf eigene Faust als Selbstversorger ohne großes Challengegedöns

Start in Teufelsbrück 14:00 vor dem Megamarsch und Ziel S-Bahn mittlerer Landweg wo die Südstrecke geendet hat. 



Update zu diesem Artikel nach einigen Mailwechseln mit einem der Veranstalter  in kursiv.
Stand 2.12.2016


Nachdem ich in der Vergangenheit schon ein paar 100km Märsche als "Hamburger Hunderter" oder als Hamburger Perlenwanderung im kleinen Kreis angeboten und durchgeführt habe, wird  es im April 2017 einen "Megamarsch" (100km in 24h) auf dem grünen Ring geben.

Beworben mit "der Challenge deines Lebens"

Eigentlich ja eine tolle Idee! Leute dazu zu bringen mal an die Grenzen zu gehen und sich etwas zu trauen.

Nur leider ist es gerade ein "Hype" und bei dem Veranstalter habe ich den Eindruck, dass es hier mehr eine Geschäftsidee, abgeschaut vom "Mammutmarsch" in Berlin umgesetzt wird und die Organisatoren wenig erfahren sind.

Update 2.12.16Die Teilnehmer haben einen Megamarsch in Köln mit sehr wenig Manpower (zu zweit) als erste Veranstaltung in dieser Richtung organsisiert. Aber man möchte lernen aus Erfahrungen des ersten Marsches und man hat auch den Dialog mit mir gesucht auch wenn ich unbequem bin... Das sei mal positiv vermerkt.


Das Ganze ist recht intransparent und nach meinem Eindruck wird hier recht viel Geld für recht wenig Leistung verlangt.

Update 2.12.16
Für mich ist es inzwischen etwas transparenter, da ich einige grundlegende Informationen von Seiten des Veranstalters bekommen habe die aber noch nicht in der Form öffentlich für die Teilnehmer kommuniziert wurden. Ich habe dringend empfohlen, auch wenn noch nicht alles feststeht, offen zu komunizieren. Einige der Fakten werde ich am Ende des Artikels als update auflisten. 




So und hier nur ein paar Fakten zur Strecke aus erster Hand des Veranstalters.


Start und Ziel
ist in der Nähe des Altonaer Volksparks, genauer am Vorhornweg. Problem dabei:  1 Stunde bevor man am Ziel ist steht man an einem Sonntag Nachmittag dann voraussichtlich am Fähranleger Teufelsbrück und wartet im schlechtesten Fall fast eine halbe Stunde hat dann die Überfahrt und soll dann noch mal anlaufen...aua, aua...

Verpflegung
offiziell  wird wohl in der Tat von nur 4 Verpflegungsstationen ausgegangen.

Streckenausschilderung
Es wird eine Karte geben und GPS Tracks und es wird auf die Auschilderung des grünen Rings verwiesen. (die ist leider nicht ganz so dolle besonders in der Nacht und für Ortsfremde)
Es wird aber auch Leute mit GPS Geräten geben die mitwandern und etwas führen sollen.... An startegisch wichtigen Stellen sollen auch Streckenposten sein...

Rettung, Santiäter
Man ist da in Kooperation. An den VPs soll es Sanitäter geben.

Weitere Informationen.
Die Teilnehmer bekommen vor dem Marsch noch ausführlichere Informationen wurde zugesagt.