Sonntag, 25. August 2013

Vorn gestartet und hinten gelandet - 50km Volkswandern.

Dieses Mal ging es Volkswandern bei den Wanderfreunden aus Lüdjensee
Dort gab es ein "Special" mit 42 oder 50km.

Marathon ist ja nur was für Warmduscher wenn es auch 50km gibt.... Also hatten wir uns für die 50km angemeldet. Für Elisabeth sollte es das erste Mal werden.

Früh am Morgen trafen wir uns am Hamburger Hbf um gemeinsam nach Bergedorf zu fahren.

Jürgen, Elisabeth und Vanessa am Bahnhof
Am Start waren die Langstreckenwanderer schon versammelt und nach kurzer Anmeldeprozedur und Einweisung konnte es los gehen.




Es ging über wunderschöne Strecken entlang der Bille in Richtung Großensee und Lüdjensee. Ca. alle 5km gab es eine Kontrolle und Raststelle wo wir gut versorgt wurden.



Teilweise fehlten leider die Markierungen, Kann gut sein das diese von spaßigen Mitbürgern entfernt wurden. Auf jeden Fall verliefen sich größere Gruppen. Wir waren ja recht zügig unterwegs und vor uns waren nur ca. 7 Leute. Aber dann liefen wir zu weit und bei der Entscheidung mal eben 5km abzukürzen oder ein Stück zurück zu gehen und dann 2 oder 3 km mehr zu laufen entschieden wir uns für die längere Variante.
So landeten wir bei den nächsten Kontrollen dann im hinteren Feld das so manch Anderer jetzt vor uns war. Aber es war ja kein Wettkampf und es konnte uns ja egal sein. Aber der Weg wurde noch lang. Und wir sollten am Ende noch drei mal an einer Kontrolle mit Würstchen vorbei kommen.


 Wir mußten für die 50km noch mal ganz um den Großensee wandern. Loni und Brigitte waren vernünftig und beließen es bei einem Marathönchen. Aber Vanessa, Elisabeth Jürgen und ich wollten die 50 + X noch voll machen.

Mitten im Wald dann die 50km Marke auf dem GPS (neumodischer Kram für Volkswanderer....

Für Elisabeth das erste Mal dies lange Distanz!
Jetzt noch mal 3 km bis ins Ziel wo Elisabeth ihre Urkunde und Auszeichnung bekam.


Und für Alle nichtveganer gab es noch Braten, Kartoffelsalat und Kuchen!

Ganz schön abgeschafft ging es in der Bahn nach Hause. Die Auswertung der Aufzeichnung sagte das wir in  Bewegung immer über 6km/h im Mittel geblieben waren und das die Pausen auch nicht sehr lang waren.

Mit Bus und Zug ging es nach Hause. Wir alle freuten uns sehr auf Dusche, Wanne und Füße hochlegen...



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi!

Wie heisst denn das GPS Gerät auf Bild 9?

Viele Grüße!

Anonym hat gesagt…

Hi!

Wie heißt denn das GPS Gerät auf Bild 9?

Viele Grüße!

Anonym hat gesagt…

Hi!

Wie heißt denn das GPS Gerät auf Bild 9?

Viele Grüße!

Martin Schmitz hat gesagt…

Das ist ein Garmin Orgegon GPS Empfänger.