Montag, 10. Dezember 2012

Von Wedel nach Ahrensburg - Der Magistralenmarathon

Es müssen ja nicht immer die idyllischen Wanderwege sein...

Beim Adventswandern mit Jürgen unterhielten wir uns über "blöde Touren ohne Konzept". Der Gedanke ging mir nicht aus dem Kopf. Blöde Tour ja gern, aber dann mit Konzept.

Die Überlegung:
Die großen Straßen gehören den Autos. Sie prägen wesentlich die Wahrnehmung der Stadt. Es sind untwirtliche Orte wahrgenommen in der Geschwindigkeit des Fahrzeugs, nicht in der "menschlichen" Fußgängergeschwindigkeit.
  • Wie wirken diese Räume wenn man sie länger am Stück geht (was ja niemand tut, das der Verkehr als unangenehm wahrgenommen wird)
  • Wie wäre es diese Räume mit wenig Verkehr wahrzunehmen?
  • Wie wirken diese Räume in der Nacht?
Was könnte eine gute Strecke sein?
Die Idee:
  • Die Strecke soll ein Mal die Stadt durchqueren.
  • Es soll viel Bebauung rechts und links sein (Also nicht die Strecke nach Begerdorf, nicht die Wilhelmsburger Reichsstraße.)
  • Die Strecke solle mindestens Marathonlänge oder 50km haben
  • Als Strecke an Haupverkehrsstrecken solle Sie aber auch nicht länger sein um den Tagesverkehr zu vermeiden.

Daraus entstand die Idee: Von Wedel im Westen nach Ahrensburg im Nordosten.



Zeitpunkt: Wenn schon Nacht dann auch im Winter so dass es durchgehend auch noch dunkel dabei ist. ABER: Die Straßen sind ja beleuchtet, so dass man kaum eigenes Licht braucht.

Ablauf und Zeitpunkt:
  • Start um 21 Uhr in Wedel an einem Freitag Abend
  • Rast ca Mitternacht bei mir zu Hause in Altona nach ca 17km
  • 2 kurze Rast Wandsbek Markt nach ca. 27 km
  • Ziel Ahrensburg Bahnhof nach 42 km
  • Wanderzeit bei 6km/h 7 Stunden plus Pausen 8-9 Stunden.
  • Rückfahrmöglichkeit nach Hamburg mit dem RE um 5:50 am Morgen
Wann:
Terminvorschlag: 22.Februar. 2012

Bei Interesse bitte melden:

Martinwalkt@gmail.com



Keine Kommentare: