Donnerstag, 5. April 2012

30 Jahre Abitur - Von Attendorn nach Niederhelden

30 Jahre! Kinders wie die Zeit vergeht. 1982 habe ich am Gymnasium Maria Königin in Altenhundem das Abitur gemacht. So alle fünf Jahre trifft man sich nun mit den alten Kollegen von früher, die mich noch als "Waldi" kennen. Auch wenn sonst noch nur mit sehr wenigen Klassenkameraden von früher noch eine Austauch stattfindet sind diese Treffen doch recht interessant.

Ich habe die Aufgabe übernommen eine kleine Wanderung vor der großen Party im Landhotel Struck in Niederhelden vorzubreiten. Meine Idee ist es sich in Attendorn zu treffen und von dort aus eine ca. 13 km lange Wanderung. Nicht so lang, aber dann doch auch mit 360 Höhenmetern, wir sind ja im Sauerland und nicht in Hamburg.

So könnte die Strecke aussehen.

Treffen in Attendorn auf dem Markplatz vor der Tourinfo am Rathaus um 13 Uhr. Dann erst mal ein leichter Imbiss an geeigneter Stelle. Hier sind die lokalen Experten gefragt.

Start der Wanderung um 14 Uhr auf dem Marktplatz.
Über die Wasserstraße, Wassertor geht es südlich aus der Stadt hinaus. Dann steigen wir über der Schnellenberger Weg zur Burg Schnellenberg  (km 2) auf.
Weiter geht es nach einem kurzen Rundgang noch etwas rauf und dann wieder runter zum Ahauser Stausee und zum Schloss Ahaus .
Dann wieder schön den Berg rauf in Richtung Barmenohl bis wir nach ca. 8km den "Totenweg" erreichen. Jetzt sind die Steigungen geschafft.  Wir wenden uns nach Süden und nehmen unser Ziel Niederhelden in Angriff. Nach dem Totenweg passieren wir auf dem Weg "am Ziegenberg" den Ort Dünsch. Dann ist es nicht mehr weit bis zur Party. Wir sollten dann so ca. 16:30 dort sein, so dass noch vor der Party evtl. in Attendorn verbliebene Autos abgeholt werden können. Dann kann die Party beginnen.

Ich freue mich über Anregungen und Anmerkungen zur Tour. Gibt es Vorschläge für die Mittagseinkehr?
Anmeldungen zum Wandern können auch direkt an mich geschickt werden: Martinwalkt@gmail.com

Ich habe für eine Vorwanderung Samstag den 5 Mai ausgesucht.  Wer Lust hat die Strecke vorzuwandern möge sich auch gern bei mir melden.










Keine Kommentare: