Samstag, 31. März 2012

Ab durch den Hötigbaum! Afterworkwalk 30.03.12




Der norwegische Wetterdienst meldete seit Tagen es würde wohl windig und wolkig und es könnte vielleicht regnen, aber wohl ehr nicht, es könnte auch ganz schön sein... Gut dann macht Freund Jürgen halt einen spontanen Afterworkwalk. Start in Ahrensburg Ost um 15 Uhr. Ahrensburg OST....ja es gibt auch Ahrensburg WEST und den Bahnhof Ahrensburg.

Kurz nach 16 Uhr Anruf von Marie: Wo seid ihr ich bin an der Bahn? Ja wir sind hier...Äh ich steh hinten am Zug...- äh ZUG....Nun gut....ich komme.... So kam es dass wir erst um 16:10 vollzählig uns für das traditionelle Startfoto aufstellen konnten.

Startaufstellung
Gut gelaunt ging es dann ab in den Höltigbaum. Mal links mal rechts....immer Kreuz und quer. Eine sehr schöne Strecke hatte Jürgen wieder mal rausgesucht.

Immer dem Wanderleiter hinterher
Nicht überall für Inlineskating geeignet! Da wären wir allein nicht drauf gekommen!

ACHTUNG
Vanessa hatte Geburtstag, und so gab es ausnahmsweise eine kleine Rast mit sehr leckeren veganen Teilchen! Vielen Dank Vanessa. Auf den Bildern sieht man, es hat geschmeckt!


Pause!

Geburtstagskind Vanessa


 Dann ging es über die Bahn über eine imposante Brücke! Da musste dann ein Gruppebild gemacht werden.

Auf der Brücke
Es folgte dann eine kleine Geländeprüfung:

Durch den Matsch
und nach 20km erreichten wird dann alle gut gelaunt die Bahnstation Meiendorfer Weg und stellten uns auf zum Schlussbild.

Schlusbild Meinedorfer Weg
Da Vanessa und ich ja noch etwas trainieren wollten verlängerten wir den Afterworkwalk noch über die Berner Au und die Wandse auf 33km. Unterwegs wurde es in Berne dunkel, und man konnte tolle Fotoexperimente machen...




Und nach genau 6 Stunden erreichten wir dann Wansbek Markt. Mit meinen Vivobarefood Mid Schuhen hatte ich mir auf den letzten 15 km eine Druckstelle bzw eine beginnende Blase unter dem rechten Ballen gelaufen. Aber ansonsten war alles prima. Gut das wir die Stirnlampen eingepackt hatten, denn der Weg ist ja nicht wirklich beleuchtet. Aber so hat alles prima geklappt und der etwas längere Afterworkwalk ging nett zu Ende.

Zielankunft mit Vanessa

Keine Kommentare: