Montag, 26. Dezember 2011

Weisheiten uns Sprichworte über das Wandern... und das Wandertempo

Hier ein paar Weisheiten und Sprichworte.....

über das Tempo beim gehen:
  • Wer schnell geht, bekommt die Antilope nicht zu Gesicht.
  • Wer schnell geht, bleibt unterwegs stecken.
  • Wer hastet, kommt nicht ans Ziel
  •  Wer schnell geht, wird schnell müde.
    Türkei
  • Wer schnell ist mit Füßen, wird stolpern.
  • Wer schnell läuft, der ist bald müde.
    Estland
  • Wer schnell läuft, der wird auch schnell wieder stehen bleiben.
    Kurdistan
  • Wer schnell läuft, läuft nicht lange.
    Indien
  • Wer schnell zur Herberg will gelangen, muss mässig (langsam) gehen.
  •  
    Über das Wandern
    • Besser ist wandern als in Ruhe bleiben.
    • Mit Brot ist gut wandern.
      fr] Bon pain et bon vin, aident à passer chemin.
      it] Buon pane e buon vino, ajutano a far cammino.
    • Mit einem guten Kumpan ist gut wandern.
    • Denn ein wanderndes Mädchen ist immer von schwankendem Rufe.
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Hermann und Dorothea 7. Gesang Vs 93 
    • Die Füße, die ans Wandern, und der Mund, der ans Schmähen gewohnt ist, werden nie zur Ruhe kommen.
      Indien 
    • Die zur Wahrheit wandern,
      Wandern allein.
      Christian Morgenstern (1871-1914), Wir fanden einen Pfad
    • Du kannst mit der Lüge wohl durch die ganze Welt wandern, nur darfst du dann nicht wieder zurückkehren.
      Russland
    • Führt ein blinder Mann den andern, werden beide nicht weit wandern.
      en] If the blind lead the blind, both fall into the ditch. 
    • In Gottes Namen und mit einem Stück Brot in der Tasche ist gut wandern.
    • Morgen ist gut wandern, übermorgen noch besser.
    • Neben dem Meer auf trocknem Lande ist allzeit gut wandern.
    •  Niemals wandern wir so weit umher, als wenn wir glauben, wir wissen den Weg.
      China
    •  Wenn der Gast am liebsten ist, soll er wandern (o. sich trollen).
      en] Fish and guests smell at three days old.
      fr] L'hôte et le poisson en trois jours sont poison. (Der Gast und der Fisch sind in drei Tagen Gift)
      ho] Een gast is gelijk de visch, hij stinkt op den derden dag.
      it] L'ospite ed il pesce dopo tre giorni ti rincrece.
      la] Post tres saepe dies vilescit piscis et hospes.
      sp] El forastero y la pesca á los tres días apesta
    • Wer bei Tage einkehrt, wird bei Dunkelheit wandern.
    • Wer Großes schaffen will, muss durch viele Nächte wandern.
    • Wer wandern will, der gehe beim Tag, zu nacht er nichts gesehen mag.
      la] Praeuia lux scire dat eunti, quo ualet ire.
    • Wer wandern will, muss den Weg kennen.


Quelle Operone

Keine Kommentare: