Freitag, 6. Mai 2011

Bär Schuh Pavement Track Ersatz für "High Performance" nach 2500 km

Alt und  Neu
Die Saison geht richtig los und meine Laufschuhe sind reichlich durchgelatscht. Die neuen Waldviertlerschuhe sind zwar schön, und werden immer noch eingelaufen, für richtig lange Touren kann ich die aber nicht nehmen. Also dann doch die überlegung "Never change a winning Team" wenn es um die ganz langen Strecken geht. Die Bär Schuhe sind einfach sehr breit und bequem geschnitten, so dass sich der Fuß gut ausdehen kann. Die Kritikpunkte an meinem roten Bärschuhe sollen verbessert worden sein bei dem Modell das ich jetzt gekauft habe. Die Sohle ist abriebfester. Das war meine Hauptkritik. Warten wir es ab. Die Spitze die sich bei den roten Schuhen schnell löste ist jetzt angenäht und das Netzfutter geht nicht bis ganz an die Spitze. Das ist auch gut, denn hier ist beim alten Schuh das Netz mit der Zeit gerissen. Dann war da noch die rote Farbe die am Anfang start abfärbte. Zudem hat der Schuh leider weder Öko noch Fairtraideaspekte und wird in Indien hergestellt und er kostet trotzdem einen Haufen Geld.

Dennoch habe ich mich letztendlich noch einmal für einen Bärschuh  den "Pavement Track" entschieden, da ich
  • viel auf Asphalt laufe und einen hohen Sohlenabrieb habe
  • die Schuhe einfach sehr bequem sind
  • und die Sohlen wiederbesohlbar sind und sich daher der Preis etwas relativiert.

Dies sind die neuen und die alten Schuhe

Keine Kommentare: