Samstag, 5. März 2011

Von Groops zum Tandemwalken.

Die Bilder der Wanderung gibt es hier
Zur Strecke bei GPSies.com hier entlang

Machmal passt es, manchmal auch nicht. Dieses Mal waren Jürgen (der Afterworkwalkinitiator) und ich mal wieder mit einer Groopsgruppe in Hamburg unterwegs. Die Alster soll mit dieser Gruppe in 3 Etappen erkundet werden. Bei diesem ersten Teil sollte der Alsterwanderweg vom Baumwall bis nach Poppenbüttel erkundet werden.

In derBeschreibung der Guppe heißt es:
ich suche Leute für gelegentliche Wanderungen in und um Hamburg. eher recht zügig, aber aber auch keine Wettrennen!!

und weiter:

und noch etwas: wir sind alle keine Wanderprofis. Es kann also durchaus sein, dass wir uns mal ein wenig verlaufen. Angekommen sind wir bislang immer :-)

Wir waren also vorgewarnt...

Unsere Wanderleiterin hatte den Weg vorher noch nicht abgelaufen, die Streckenlänge mal grob mit dem Lineal ausgemessen "so ungefähr 20km" und hoffe den Weg dann auch immer zu finden. "Wir müssten halt immer an der Alster bleiben..." Nun gut. Jürgen und ich runzelten etwas die Stirn. Mit unseren GPS Geräten kamen wir uns etwas überausgerüstet vor und auch die Vorstellung zum Cafe wieder schön im Wohnzimmer zu Hause zu sein würde wohl mit dem vorgesehen Wandertempo dieser dann doch ehr als gemütlicher Tagewanderung vorgesehen Wanderung wohl nicht hinhauen. Aber wir wollten erst einmal sehen wie es so läuft.

Das Wetter klarte auf die Sonne ließ sich blicken und wir schlendertern gemütlich durch die Innenstadt und an der Aussenalster entlang. Allerdings immer etwas mit "angezogener Handbremse" Das ganze war aber ja auch keine Sportwanderung und die Chemie in der Gruppe war auch nicht so dass wir gerne den gesamten Samstag unbedingt gemeinsam schlendern wollten. Daher beschlossen Jürgen und ich dann nach einer kurzen Rast in der Sonne den Geschwindigkeitsschnitt auf den GPSgeräten wieder etwas hochzutreiben. An dieser Grafik kann man sehr dies sehr schön sehen


Etwas zügiger ging es bei bestem Wetter weiter die Alster hoch, wo wir wie am Vortag dann nach 20km und 3h30 in Poppenbüttel angkommen. Gerade rechzeitig um noch Kuchen zu kaufen und zum Cafe nach Hause zu fahren. Ein schöner sonniger Samstagswandertag und zusammen mit den zwanzig km Afterworkwalking vom Vortag dann auch genug für dieses Wochenende.

Keine Kommentare: