Samstag, 24. Juli 2010

4daagse 2010

Link zu allen Bildern, Streckendarstellungen und Statistiken


Tag 1
auf GPSies (auch zum herunterladen und zum Betrachten mit verschiedenen Hintergründen oder Luftbildern.)



Was es so zu berichten gibt zum ersten Tag:
Der erste Tag sollte sehr warm werden. Temperaturen über 30 Grad waren angesagt. Daher wurde der Strart auf 3 Uhr verschoben. Also sehr frühes Aufstehen war angesagt. 
Am Start bin ich gemeinsam mit Sumowalker Georg gestartet. Um 5 Uhr 41 kam dann die Sonne raus 


Tag 2




Was es zu berichten gibt zum zweiten Tag:
Wieder gemeinsam mit Georg gestartet, dieses Mal um 4 Uhr. Deutlich schneller aus dem Startbereich rausgekommen. Auch Tomrun fand sich am Start ein.
.
Tag 3



Was es zu  berichten gibt am dritten Tag:

 Tag 4

Was es zu berichten gibt vom vierten Tag


 Eigentlich kann man das ganze hier jedoch nicht beschreiben und auch die Bilder geben nur einen kleinen Eindruck. Wer wirklich wisssen will warum man so etwas tut (und ich jetzt schon fünf Mal hintereinander) der solltesich einfach mal anmelden zum nächsten Viertagemarsch...immer im Juli, immer in Nijmegen
unter www.4daagse.nl findet man die Informationen dazu.




Kommentare:

Dirkii hat gesagt…

Sag mal Martin, mit diesen ganzen Frauen-Fotos holst du dir die Anregungen für deine Skulpturen, oder? :-)

Schöne Fotos!

freerunner hat gesagt…

Hallo Martin,
das ist wirklich ein beeindruckender Bericht, der nicht nur unterhaltend informiert, sondern das ganze auch noch mit coolen Bildern dokumentiert.
Wie Du das hinkriegst, neben Deiner
Walk-Leistung auch noch sooo viel so gut zu fotografieren - Mann, das ist genial!

Ganz großes Kino!

Stefan hat gesagt…

Gegenbesuch und Gratulation fuer ein weiteres Kreuz ;)

..ich war mal so frei und habe bei deinen Kommentaren im Blog aus blopspot ueberall ein "blogspot" gemacht ;)

Michael van der Lubbe hat gesagt…

Hallo Martin,

Dein Vierdaagse-bericht hat mir grosse Freude gemacht! Die ganze Atmosphere is genau getroffen... Schone Erinnerungen und bestimmt sehe ich dich naechstes Jahr wieder,

Michael van der Lubbe
(einer der beiden "Boys")